Ein herrliches Ereignis nicht nur für Karnevalisten, die Prinzenproklamation am 24. November 2018! Der Präsident des KC Grün-Weiß Resse, Olaf Poell, begrüßte in der ausverkauften Aula der Gerhart-Hauptmann-Realschule in Gelsenkirchen-Erle die erwartungsvolle Gästeschar. Mit großem Einmarsch der Gesellschaften des Gelsenkirchener Karnevals sollte der ganzen Narrenschar noch einmal den Glanz des vergangenen närrischen Jahres präsentiert werden. Sicherlich ein etwas schmerzlicher Abend für das scheidende Stadtprinzenpaar Julian I. (Nienhaus) und Elisabeth I. (Zumbansen), das unsere Heimatstadt Gelsenkirchen hervorragend in der letzten Session 2017/2018 vertreten hat. Die Tollitäten begrüßten die große Gästeschar. Zur Freude der vielen Gäste zeigte die Kinderprinzengarde des KC Grün-Weiß Resse mit einer tänzerischen Einlage des Kinderprinzenpaares ihren Prinzentanz. Zum letzen Mal präsentierte die Prinzengarde des KC Astoria ihren Tanz. Einen etwas wehmütigen Song präsentierten Anette & Peter mit ihrem Lied "Bilder". Artistisch ging es mit dem Tanscorps der KG Husaren GW Siegburg weiter. Ein wahres Feuerwerk! Tänzerisch ging es weiter mit dem Showtanz der Minigarde des KC Grün-Weiß Resse. Doch dann musste der scheidende Prinz Julian I. seine Insignien ablegen. Mit Wehmut und einem letzten Helau verabschiedeten sich Julian I. und Elisabeth I. von ihrem Publikum. In seiner Abschiedsrede dankte das scheidende Prinzenpaar den Gelsenkirchener Narren. Die Gäste beantworteten dieses dem Prinzenpaar gegenüber mit donnerndem Applaus und stehenden Ovationen.


 

Der nächste Höhepunkt des Abends kam. Die Inthronisation des neuen Gelsenkirchener Stadtprinzenpaares der Session 2018/2019. Moderiert wurde die Festlichkeit vom Sitzungspräsidenten des Festkomitees Gelsenkirchener Karnevals, Hans-Georg Schweinsberg. Die Spannung stieg. Mit großem Einzug der Gelsenkirchener Karnevalsgesellschaften zog das neue Prinzenpaar Dennis I. (Bittermann) und Laura I. (Poell) mit Hofstaat feierlich in den Saal ein. Aus den Händen des Oberbürgermeisters Frank Baranowski erhielt der Prinz Dennis I. die Tatsche und die historische Amtskette. Auch der Bund-Ruhr Karneval (BRK), vertreten durch den Vizepräsidenten Marius Stange, gratulierte dem neuen Stadtprinzenpaar. Gerd Schwenzfeier, der Präsident des Festkomitees Gelsenkirchener Karneval, beglückwünschte das frischgebackene Prinzenpaar zur anstehenden Session. In ihrer Antrittsrede stimmten Prinz und Prinzessin alle Gäste des vollbesetzten Hauses auf ihre Regentschaft ein. Nach der Verleihung der obligatorischen Orden präsentierten die Große Garde des KC Grün-Weiß Resse ihren herrlichen Prinzentanz.


 

Weiter ging's mit abwechslungsreicher Unterhaltung. Moderiert von dem Präsidenten des KC Grün-Weiß Resse, Olaf Poell, wurde den Gästen ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm offeriert. Musikalisch eröffnete Pit mit dem neuen Vereinlied des KC Grün-Weiß Resse den künstlerischen Bogen. Tänzerisch ging das Programm weiter mit dem Showtanz der Junioren des KC Grün-Weiß Resse. Anschließend folgte Comedy mit Christian Pape. Der Reigen setzte sich fort mit dem Männerballett der Resser. Angelique sorgte mit ihrem Gesang für weitere gute Laune. Die Große Garde zeigte ihr vielfältiges Können mit ihrem Showtanz, gefolgt abermals von Comedy mit dem "Sitzungspräsidenten". Zum Finale wurde noch einmal richtig gerockt. Mit fetzigen Songs sorgte die Gruppe "De Albatrosse" weiter für die super Stimmung des langen Abends. Diese Prinzenproklamation war ein tolles Event  und machte neugierig auf die vielen Veranstaltungen der einzelnen Karnevalsgesellschaften und des Festkomitees.


 

Sie sorgten für den tollen Ablauf:

Olaf Poell
Der Präsident des KC Grün-Weiß Resse führte gekonnt durch die Prinzenproklamation
Hans-Georg Schweinsberg
Der charmante Sitzungspräsident
des Festkomitees zelebrierte
die Inthronisation
Oliver und Ute Roth
Die Showtime Company
sorgte für die musikalische
Untermalung und Tanzmusik


Das fantastische Publikum

 

 

 

Copyright ©  Festkomitee Gelsenkirchener Karneval Beste Auflösung 1024x768 Gestaltet vom Festkomitee